Stadtmobil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadtmobil CarSharing
Logo
Rechtsform Unternehmensgruppe
Gründung 1999
Sitz Berlin, Essen, Frankfurt a.M., Hannover, Karlsruhe, Mannheim und Stuttgart
Mitarbeiter ca. 100
Umsatz 10 Millionen (2010)
Branche Carsharing
Website http://www.stadtmobil.de/
Stadtmobil-Station
Ein Hybridauto von Stadtmobil in Mannheim

Stadtmobil CarSharing ist ein Carsharing-Verbund, der im Jahr 1999 gegründet wurde.

Kennzahlen und Standorte[Bearbeiten]

Im August 2014 hatte die Unternehmensgruppe in Deutschland 43.000 Teilnehmer, denen sie über 2.000 Fahrzeuge an rund 900 Stationen zur Verfügung stellt. Stadtmobil-Stationen gibt es in insgesamt 96 deutschen Städten und Gemeinden.[1]

Durch eine Partnerschaft mit anderen Carsharing-Firmen ist es möglich, in weiteren Städten Fahrzeuge zum gleichen Tarif zu buchen. Beim Carsharing-Test der Stiftung Warentest im September 2012 schnitt Stadtmobil mit der Note "Gut" (2,2) ab.[1] Stadtmobil wurde im Jahr 2012 mit dem Blauen Engel ausgezeichnet. [2]

Struktur[Bearbeiten]

Stadtmobil ist ein Unternehmensverbund der Carsharing-Unternehmen Stadtmobil Berlin GmbH, Stadtmobil Hannover GmbH, Stadtmobil Karlsruhe GmbH & Co. KG, Stadtmobil Rhein-Neckar AG, Stadtmobil Rhein-Main GmbH, Stadtmobil Rhein-Ruhr GmbH und Stadtmobil Stuttgart AG. Diese Unternehmen arbeiten im Bereich Marktauftritt, Marke, Beschaffung und Software eng zusammen. Für den Bereich Carsharing-Software und Carsharing-IT-Infrastruktur hat die Unternehmensgruppe ein gemeinsames Software-Unternehmen, die cantamen GmbH, gegründet. Die Software von cantamen nutzen insgesamt 26 Carsharing-Organisationen in Deutschland, Großbritannien, Norwegen, Portugal und Schweden.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadtmobil-Gruppe wurde 1999 durch Stadtmobil Karlsruhe, Rhein-Neckar und Stuttgart gegründet. Stadtmobil Rhein-Main wurde 2000 aus der Gruppe heraus gegründet. In den Jahren 2002 bis 2006 wurde Stadtmobil Hannover (ehemals Ökostadt/teilAuto Hannover) in die Gruppe integriert. 2007 wurde Stadtmobil Berlin gegründet. 2009 wurde als jüngster Teil der Gruppe Stadtmobil Rhein-Ruhr gegründet.

Angebot[Bearbeiten]

Stadtmobil ist ein so genannter „klassischer“ Carsharing-Anbieter, der Fahrzeuge für stationsgebundenes Carsharing bereitstellt. Das bedeutet, dass die Autos vor der Fahrt an einer bestimmten Station reserviert, abgeholt und zum vorher festgelegten Buchungsende auch wieder an diese Station zurückgebracht werden. Seit 2012 bieten einzelne Unternehmen der Stadtmobil-Gruppe zusätzlich „free-floating“-Carsharing an (in Hannover seit 2012 das Projekt „stadtflitzer“, in Mannheim und Heidelberg seit 2013 das Projekt „JoeCar“). Dabei können die Autos in einem Bediengebiet an beliebiger Stelle abgeholt und zurückgebracht werden, ohne auf einem festen Stellplatz abgestellt zu werden. Der Kunde findet die Autos via Smartphone oder im Vorbeigehen. Eine Reservierung ist nicht mehr nötig, sondern nur sehr kurzfristig möglich; ein Buchungsende muss nicht festgelegt werden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Carsharing-Test der Stiftung Warentest In: Zeitschrift test 10/2012, S.68-73 und auf test.de
  2. Produktseite auf www.blauer-engel.de

Literatur[Bearbeiten]

  • fairkehr. Nr. 6/2007, S. 25.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Stadtmobil – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien