Stufentheorie von Nolan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In seiner Stufentheorie hat Richard L. Nolan, Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Harvard Business School (Harvard University), die Entwicklung der Informationstechnologie in Unternehmen kategorisiert.

Nolan ordnete die Entwicklung in 3 Hauptkategorien (Ären) mit je drei Unterkategorie ein.

  1. DV-Ära
    1. Initialisierung
    2. Ausbreitung
    3. Steuerung
  2. Ära der Informationsverarbeitung
    1. Integration
    2. IT-Architektur
    3. Entflechtung
  3. Netzwerk-Ära
    1. Verteilung
    2. Reorganisation & Collaboration
    3. Personalisierung & Privatisierung

Zu der Entwicklung der IT hat Nolan vier Thesen aufgestellt

  1. Die Entwicklung der IT vollzieht sich in Stufen.
  2. Eine Stufe kann erst dann begonnen werden, wenn die vorhergehende abgeschlossen ist
  3. Kein Unternehmen kann sich das Überspringen einer Entwicklungsstufe erkaufen.
  4. Es muss ein Gleichgewicht in den Lernbereichen IT-Ressourcen, IT-Management, IT-Kosten, IT-Anwender und IT-Anwendungsbereiche bestehen.


In der Praxis findet Nolans Theorie breite Anwendung, obwohl sie wissenschaftlich umstritten ist.

Literatur[Bearbeiten]

Richard L. Nolan, Managing the computer resource: a stage hypothesis. Commun. ACM 16, 7 (Jul. 1973), S. 399-405