Sulfinsäurehalogenide

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sulfinsäurehalogenide oder Sulfinylhalogenide sind eine durch die allgemeine Formel R–S(=O)–X beschriebene Stoffgruppe der organischen Chemie. In ihnen ist eine Sulfinylgruppe sowohl mit einem organischen Rest (–R) als auch mit einem Halogenatom (–X) verbunden, sie sind damit Abkömmlinge der Sulfinsäuren. Hinsicht ihrer Oxidationsstufe stehen sie zwischen den Sulfenylhalogeniden und den Sulfonsäurehalogeniden. Formal stellen sie die Thia-Analoga der Carbonsäurehalogenide dar.

Siehe auch[Bearbeiten]