Suprasegmentales Zeichen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein suprasegmentales Zeichen ist ein im Rahmen einer Lautschrift zur Kennzeichnung suprasegmentaler Merkmale wie zum Beispiel Betonung und Vokalquantität verwendetes Zeichen.

Das Internationale Phonetische Alphabet der IPA definiert zur Markierung von Suprasegmentalia die folgenden Zeichen:

Zeichen Unicode-Code Bedeutung Beispiele
ˈ (kein Apostroph) U+02C8 Hauptbetonung April [aˈpʁɪl], Backe [ˈbakə]
ˌ (kein Komma) U+02CC Nebenbetonung Wasserpfeife [ˈvasɐˌpfaɪ̯fə], Ringelblume [ˈʁɪŋəlˌbluːmə]
ː (kein Doppelpunkt) U+02D0 lang Lack [lak], lag [laːk]
ˑ U+02D1 halblang
˘ U+0306 extrakurz ĕ
. U+002E (.) Silbengrenze Bo-te [ˈboː.], Mu-se-um [mu.ˈzeː.ʊm]
| U+007C (|) untergeordnete Intonationsgruppe (Sprechtaktgrenze) Sie haben Glück, nicht wahr? [ziː haːbən ↓ɡlʏk | nɪçt ↑vaːɐ̯]
U+2016 übergeordnete Intonationsgruppe
◌͡◌ oder ◌͜◌ U+035C oder U+0361 Doppelartikulation schwarz [ʃvaʁt͜s] oder [ʃvaʁt͡s]

Siehe auch: Diakritisches Zeichen