Sztrapacska

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Die Sztrapacska ist ein stark sättigendes ungarisches Gericht slowakischen Ursprungs (slowakisch: strapačky, kapustové halušky (Pl.) ), das häufig als Beilage oder auch als eigenständiger Gang nach einer Suppe serviert wird.

Sztrapacska besteht im Grundrezept aus einer Art Spätzle oder Nocken aus rohen, geraffelten Kartoffeln, Ei und Weizenmehl, die zu einem Teig vermengt, anschließend entweder von Hand oder mit dem Nockensieb in siedendes Wasser gebracht und dort gekocht werden. Sztrapacska unterscheiden sich lokal oder nach Belieben durch diverse Zutaten wie gebratener Speck, Schafskäse, Sauerrahm, Sauerkraut oder Zwiebeln.