TBE-Puffer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

TBE-Puffer ist die Abkürzung für TRIS-Borat-EDTA-Puffer, ein nach seinen Bestandteilen

  • TRIS (Tris-(hydroxymethyl)-aminomethan),
  • Borat (Anion der Borsäure) und
  • EDTA (Ethylendiamintetraessigsäure)

benanntes Puffergemisch. TBE-Puffer werden u.a. bei der Agarose-Gelelektrophorese eingesetzt.[1] Dabei variiert die Konzentration des eingesetzten Puffers von Labor zur Labor. In der Regel kommen dabei 0,5fach oder 1fach konzentrierter TBE zum Einsatz.

Herstellung[Bearbeiten]

Für die Herstellung eines TBE-Puffers (1fach) pH 8,0 werden z.B.

  • 10,8 g (89 mM) TRIS Base,
  • 5,5 g (89 mM) Borsäure und
  • 0,7 g (2 mM) EDTA-Na2

mit destilliertem (entmineralisiertem) Wasser auf 1000 ml aufgefüllt.

Alternative[Bearbeiten]

Alternativen sind z. B. der TAE-Puffer und der LB-Puffer.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Joseph Sambrook, David W. Russell: Molecular Cloning. A laboratory manual. 3 Bände. 3rd edition. Cold Spring Harbor Laboratory Press, Cold Spring Harbor NY 2001, ISBN 0-87969-577-3.