TT100

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Malerei im Grab des Wesirs

TT100 (Theban Tomb no. 100) ist die moderne Bezeichnung für die Grabkapelle des Wesirs Rechmire, der unter Thutmosis III. und Amenophis II. amtierte. Die Kapelle liegt in Theben-West.

Die Kapelle ist in Fels gehauen und hat einen T-förmigen Grundriss mit einem offenen Vorhof. Die Anlage führt 25 m in den Felsen. Die Vorhalle ist 20 m breit. Einmalig ist die Haupthalle, die nach hinten hin immer höher wird. Die Kapelle ist größtenteils ausgemalt. Die Dekoration ist gut erhalten und bildet eine wichtige Quelle der Information zur Verwaltung, Handwerk und Gewerbe (Metallgewinnung etc.) sowie die Kunst aus dieser Zeit. Zu den wichtigeren Szenen in der Kapelle gehören Darstellungen des Mundöffnungsrituals, Darstellungen von Tributbringern aus Oberägypten und von Nachbarländern. Die sogenannte Dienstanweisung für den Wesir ist ein Text, der von der alltäglichen Tätigkeit des Wesirs berichtet. Der Text ist auch von anderen Gräbern bekannt, jedoch hier besonders gut erhalten. Es ist einer der wichtigsten Texte zur ägyptischen Verwaltung. Andere Darstellungen im Grab zeigen ein Festbankett oder die Beaufsichtigung von Bauarbeiten und Werkstätten.

Die Kapelle hat keine Grabkammern. Es kann angenommen werden, dass das eigentliche Grab des Rechmire an einem anderen Ort zu suchen ist, wahrscheinlich im Tal der Könige. Seine Kapelle diente ausschließlich seinem Totenkult.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Norman de Garis Davies: Paintings from the Tomb of Rekh-mi-Re' at Thebes. Plantin Press, New York 1935.
  • Sigrid Hodel-Hoenes: Leben und Tod im Alten Ägypten. Thebanische Privatgräber des Neuen Reiches. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1991, S. 123–159.
  • Percy E. Newberry: The Life of Rekhmara, Vezîr of Upper Egypt under Thotmes III and Amenhotep II (Circa 1471–1448). Constable, Westminster 1900.
  • Alessia Fassone, Enrico Ferraris: Ägypten. Hochkultur am Nil (= Bildlexikon der Völker und Kulturen.Bd. 7). Parthas, Berlin 2008, ISBN 978-3-936324-77-8.

Weblinks[Bearbeiten]

25.73136111111132.607388888889Koordinaten: 25° 43′ 53″ N, 32° 36′ 27″ O