Taveuni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Taveuni
Wasserfall auf Taveuni
Wasserfall auf Taveuni
Gewässer Pazifischer Ozean
Inselgruppe Fidschi-Inseln
Geographische Lage 16° 50′ S, 179° 57′ W-16.833055555556-179.949722222221241Koordinaten: 16° 50′ S, 179° 57′ W
Taveuni (Fidschi)
Taveuni
Länge 42 km
Breite 15 km
Fläche 442 km²
Höchste Erhebung Uluiqalau
1241 m
Einwohner 12.000
27 Einw./km²
Hauptort Matei
Reliefkarte von Taveuni
Reliefkarte von Taveuni

Taveuni ist mit 442 Quadratkilometern die drittgrößte Insel der Fidschi-Inseln, die von Zeit zu Zeit von Kreuzfahrtschiffen angelaufen wird.

Geographie[Bearbeiten]

Die Insel ist 42 km lang und 15 km breit und liegt genau auf dem 180. Längengrad. Nur 15 km entfernt, jenseits der Somosomo-Straße, liegt die zweitgrößte Insel Fidschis, Vanua Levu. Taveuni ist auch unter dem Namen die Garteninsel bekannt, da 60 % mit tropischem Regenwald bedeckt ist. Das Rückgrat der Insel bildet ein 16 km langer vulkanischer Rücken, ein Schildvulkan, der um 1550 das letzte Mal ausgebrochen ist. Am höchsten Punkt, dem Uluiqalau mit 1241 m, ergeben sich Regenmengen von bis zu 10.000 mm pro Jahr. Damit gehört Taveuni zu den regenreichsten Regionen der Erde. Der schönsten Wasserfälle Fidschis, die Bouna-Fälle, befinden sich auf Taveuni.

Auf Taveuni leben ca. 12.000 Menschen, überwiegend an der Westküste. Städte von nennenswerter Größe gibt es keine.

Geschichte[Bearbeiten]

Entdeckt wurde Taveuni am 5. Februar 1643 von Abel Tasman.

Medien[Bearbeiten]

1991 schrieb Taveuni das letzte Mal Geschichte, als der Film Rückkehr zur blauen Lagune hier gedreht wurde. Erwähnung findet die Insel auch in Jostein Gaarders Roman Maya oder das Wunder des Lebens, der zu großen Teilen an realen Orten Taveunis spielt. Weiters ist die Insel – nach begründeter Vermutung des Erzählers – der Hauptschauplatz von Umberto Ecos Roman Die Insel des vorigen Tages.

Sehenswertes[Bearbeiten]

  • Datumsgrenzstein
  • Rainbow Reef
  • Waitavala Wasserrutsche
  • Lavena Coastal Walk
  • Vuna Blow Holes

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Taveuni – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Der 180°-Meridian
"Zwischen gestern und heute"