Tetra GmbH

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

52.2011248.349609Koordinaten: 52° 12′ 4″ N, 8° 20′ 59″ O

Tetra GmbH
Banner01.png
Rechtsform GmbH
Gründung 1949
Sitz Melle, Deutschland
Leitung Jochem van Rietschoten, Andreas Rouvé, Anja Krüger
Mitarbeiter durchschnittlich 451 (2011)
Umsatz rund 107 Mio. Euro 2011 Weltweit [1]
Bilanzsumme rund 240 Mio. Euro 2011Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Bilanzsumme
Branche Aquaristik & Gartenteich
Produkte Fischfutter, Wasseraufbereiter, Wassertests, Arzneimittel für Zierfische, Futter für Reptilien, technische Geräte wie Wasserfilter, Membranpumpen sowie weitere Geräte zur Reinigung von Aquarien und Gartenteichen.Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.tetra.net

Die Tetra GmbH in der Stadt Melle im Landkreis Osnabrück ist ein Unternehmen des Spectrum Brands-Konzerns und gehört zu den weltweit bedeutendsten Herstellern von aquaristischem Zubehör.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Tetra GmbH wurde 1949 von Ulrich Baensch in Melle, Niedersachsen, gegründet und ist seit Jahrzehnten Weltmarktführer im Bereich Aquaristik. Auf der Grundlage von tierischen und pflanzlichen Rohstoffen erfand Baensch ein spezielles Verfahren, um Trockenfutter für Zierfische herzustellen. Der Name des ersten Futters setzt sich zusammen aus Tetra (griechisch „vier“) und Min (letzte Silbe von „Vitamin“), also TetraMin. TetraMin kam 1954 als weltweit erstes Zierfischfutter direkt in den weltweiten Handel. Baensch gründete im selben Jahr seine Firma „TetraWerke“. Mittlerweile besitzt die Tetra GmbH neben dem Standort Melle weltweit Niederlassungen in Frankreich, Großbritannien, Italien, Polen, Japan, Singapur und den USA.[2] Insgesamt hat die Tetra Gruppe Vertretungen in über 90 Ländern. Der Weltmarktanteil von Tetra ist 3,6 mal so groß wie der des größten Konkurrenten.[3] Wolfgang Mollenhauer verließ Ende 2010 altersbedingt das Unternehmen.

Neue Besitzer[Bearbeiten]

1974 wurde das Unternehmen an die amerikanische Firma WarnerLambert verkauft. Im Dezember 2002 veräußerte Pfizer, welches WarnerLambert in der Zwischenzeit übernommen hatte, Tetra an Triton, einen unabhängigen europäischen privaten Aktienfonds. Knapp drei Jahre später wurde das Unternehmen vom amerikanischen Konsumgüterkonzern Spectrum Brands übernommen.[4] Spectrum Brands ist – mit seiner Tochtergesellschaft United Pet – einer der großen amerikanischen Anbieter von Heimtierfutter und Heimtier-Bedarfsartikeln.

Produkte[Bearbeiten]

Die Tetra GmbH produziert unterschiedliche Aquaristik- und Gartenteich-Produkte, unter anderem Fischfutter, Wasseraufbereiter, Wassertests, Arzneimittel für Zierfische, Futter für Reptilien, technische Geräte wie Wasserfilter, Membranpumpen sowie weitere Geräte zur Reinigung von Aquarien und Gartenteichen. Seit 2006 bietet Tetra ebenfalls Aquarien an, welche im selben Jahr mit dem internationalen IF Design Award 2006 in der Kategorie Freizeit/Lifestyle ausgezeichnet wurden.

Die Bedeutung für die Aquaristik[Bearbeiten]

Tetra war in den USA Sponsor des Filmes „Findet Nemo“. Der Tetra-Verlag publiziert spezielle Bücher über Aquaristik und Zierfische. Der Gründer ist der Sohn von Ulrich Baensch, Hans Baensch. Seit 1998 wird das Unternehmen eigenständig von Hans-Joachim Herrmann geführt. Zum Angebot gehört neben der Fachliteratur die Zeitschrift „Aquaristik-Fachmagazin“.

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Elektronischer Bundesanzeiger
  2. Hermann Simon erwähnt die Tetra GmbH in seinem gleichnamigen Buch als Beispiel für einen „Hidden Champion“. (Hidden Champions des 21. Jahrhunderts : Die Erfolgsstrategien unbekannter Weltmarktführer. Frankfurt a. M.: Campus, 2007. - ISBN 978-3-593-38380-4. S. 16)
  3. Tetra als Aquaristik-Weltmarktführer
  4. Langenscheidt, Florian (Hrsg.); Venohr, Bernd (Hrsg.): Lexikon der deutschen Weltmarktführer : Die Königsklasse deutscher Unternehmen in Wort und Bild. Köln: Deutsche Standards Editionen, 2010. - ISBN 978-3-86936-221-2. S. 595 f.