The New England Journal of Medicine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The New England Journal of Medicine
NEJM Logo.svg
Beschreibung Fachzeitschrift
Fachgebiet Medizin
Sprache englisch
Verlag Massachusetts Medical Society (USA)
Erstausgabe 1812
Erscheinungsweise wöchentlich
Chefredakteur Jeffrey M. Drazen
Weblink nejm.org
ISSN 0028-4793

Die Zeitschrift The New England Journal of Medicine (kurz: New Engl J Med oder NEJM) ist eine der angesehensten medizinischen Fachzeitschriften. Das Journal erscheint wöchentlich in englischer Sprache und behandelt alle Teilgebiete der Medizin mit einem gewissen Schwerpunkt im Bereich der inneren Medizin. Herausgeber des NEJM ist die Massachusetts Medical Society. Im Laufe seiner Geschichte wurden in dieser Zeitschrift wiederholt bahnbrechende medizinische Arbeiten veröffentlicht.

Am Anfang jeder Ausgabe stehen die Originalartikel. Dann folgt eine Rubrik Bilder aus der Medizin. Danach kommen zusammenfassende Artikel, die eine Übersicht über ein Problemgebiet bieten. Alle Artikel werden vor dem Erscheinen von Fachgutachtern im Peer-Review-Verfahren geprüft. Des Weiteren enthält die Zeitschrift medizinische Fallbeschreibungen (Case records) aus dem Massachusetts General Hospital, ein oder mehrere Editoriale und Leserzuschriften sowie seit kurzer Zeit als Online-Ergänzungen die sogenannten „Videos in Clinical Medicine“, in denen im klinischen Alltag häufig verwendete Prozeduren dargestellt werden.

Die Abstracts der Originalarbeiten sind für Nichtabonnenten online verfügbar, die Volltexte erst sechs Monate nach der Veröffentlichung, beginnend ab 1990. Abonnenten haben Zugriff auf alle Volltexte bis 1990. Das Online-Archiv der Zeitschrift umfasst alle vorherigen Jahrgänge ab 1989 zurück bis zur Gründung 1812 und ist für institutionelle Abonnenten frei zugänglich, für Einzelabonnenten nur begrenzt, und für Nichtabonennten nur gegen Bezahlung. Das gesamte Archiv bis 1989 umfasst nach Eigenangaben 8498 Ausgaben mit 486.434 Seiten, 145.969 Artikel und über 75.000 Bilder.[1] Laut ISI Web of Knowledge lag im Jahr 2012 der Impact Factor bei 51,658, damit liegt die Zeitschrift in der Kategorie allgemeine und innere Medizin an erster Stelle (von 151 Zeitschriften).[2]

Das NEJM erzielt mit rund 200.000 Exemplaren die höchste verkaufte Auflage aller medizinischen Fachzeitschriften. Darüber hinaus erreicht die Online-Version des Journals etwa 300.000 bis 400.000 Leser wöchentlich.[3]

Geschichte[Bearbeiten]

1812 gründete der am Massachusetts General Hospital tätige Chirurg John Collins Warren das vierteljährlich erscheinende New England Journal of Medicine, Surgery and Collateral Branches of Science. Der erste Artikel Remarks on angina pectoris stammte von Warren. Die Zeitschrift nannte sich 1827 kurzfristig New England Medical Review and Journal. 1828 wurde die Zeitschrift mit dem wöchentlich erscheinenden Boston Medical Intelligencer zum ebenfalls wöchentlich erscheinenden Boston Medical and Surgical Journal vereint. 1914 wurde das Journal das offizielle Organ der Medical Societies der US-Staaten Massachusetts, New Hampshire und Vermont. Es wurde schließlich 1928 für den Preis von einem Dollar an die Massachusetts Medical Society verkauft und erhielt erneut den Namen New England Journal of Medicine.

Zu wichtigen Veröffentlichen der Zeitschrift gehören:

  • Die erste Beschreibung 1846 einer Ethernarkose durch H. J. Bigelow: Insensibility during surgical operations produced by inhalation;[4]
  • ein erster Bericht von Sidney Farber und Kollegen 1948 über die ersten Behandlungserfolge der bis dahin unheilbaren Leukämie bei Kindern: Temporary remissions in acute leukemia in children produced by folic acid antagonist, 4-Aminopteroyl-Glutamic Acid (Aminopterin);[5]
  • Arbeiten über den Transport von Fetten in Lipoproteinen und Störungen des Fettstoffwechsels.[6]

Literatur[Bearbeiten]

  1. E. Campion et al.: The Journal from 1812 to 1989 at NEJM.org. N Engl J Med 2010; 363:1175–1176.
  2. 2012 Journal Citation Reports Science Edition (Thomson Reuters, 2013).
  3. Frequently Asked Questions. Auf: Nejm.org, abgerufen am 26. November 2013.
  4. H. J. Bigelow: Insensibility during surgical operations produced by inhalation Boston Med Surg J 1846; 35: 309–317
  5. S. Farber et al.: Temporary remissions in acute leukemia in children produced by folic acid antagonist, 4-Aminopteroyl-Glutamic Acid (Aminopterin) N Engl J Med 1948; 238: 787–793 PMID 18860765
  6. Fredrickson DS, Levy RI, Lees RS. Fat transport in lipoproteins – an integrated approach to mechanisms and disorders. N Engl J Med (Jan 5;276(1):34-42, PMID 5334042; 1967 Jan 12;276(2):94–103 PMID 5332928; 1967 Jan 19;276(3):148–56 PMID 5334266; 967 Jan 26;276(4):215-25 PMID 5333808; 1967 Feb 2;276(5):273-81 PMID 5334042).

Weblinks[Bearbeiten]