Thermidor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Thermidor (deutsch auch Hitzemonat) ist der elfte Monat des republikanischen Kalenders der Französischen Revolution. Er folgt auf den Messidor, ihm folgt der Fructidor.

Allegorie des Thermidor

Ursprung[Bearbeiten]

Der Name ist von französisch thermal (warm) abgeleitet. Der Thermidor ist der zweite Monat des Sommerquartals (mois d'été). Er beginnt etwa am 19. Juli und endet etwa am 17. August.

Die Absetzung Maximilien de Robespierres Ende Juli 1794 bezeichnet man nach diesem Monat ebenfalls als Thermidor. Noch am 8. Thermidor (26. Juli) hatte er verschiedene Abgeordnete der Nationalversammlung, besonders aber Joseph Cambon, in einer Rede mit dem Tode bedroht. Durch Robespierres Andeutungen fühlten sich viele Abgeordnete des National-Konvents bedroht, sodass dessen große Mehrheit am 9. Thermidor beschloss, Robespierre zu verhaften. Bereits am Tag danach, am 10. Thermidor, wurde er mit 21 seiner Anhängern hingerichtet, unter ihnen François Hanriot.

Die nachfolgend weniger radikal regierenden Politiker wurden dann folgerichtig als Thermidorianer bezeichnet.

Tagesnamen[Bearbeiten]

Wie alle Monate des Französischen Revolutionskalenders hatte der Thermidor 30 Tage, die in 3 Dekaden eingeteilt wurden. Die Tage waren nach landwirtschaftlichen Pflanzen benannt, mit Ausnahme des 5. und 10. Tages jeder Dekade. Der 5. Tag (Quintidi) wurde nach einem Haustier benannt, der 10. Tag (Decadi) nach einem landwirtschaftlichen Gerät.

Tagesnamen für den Thermidor
  1re Décade 2e Décade 3e Décade
Primidi 1. Epeautre (Dinkel) 11. Panis (Mannstreu) 21. Carline (Silberdistel)
Duodi 2. Bouillon blanc (Königskerze) 12. Salicor Salicorne (Queller) 22. Câprier (Kapernstrauch)
Tridi 3. Melon (Melone) 13. Abricot (Aprikose) 23. Lentille (Linse)
Quartidi 4. Ivraie (Weidelgras) 14. Basilic (Basilikum) 24. Aunée (Alant)
Quintidi 5. Bélier (Widder) 15. Brebis (Schaf) 25. Loutre (Otter)
Agneau (Lamm)
Sextidi 6. Prêle (Schachtelhalm) 16. Guimauve (Eibisch) 26. Myrthe (Myrte)
Septidi 7. Armoise (Beifuß) 17. Lin (Flachs) 27. Colza (Raps)
Octidi 8. Carthame (Färberdistel) 18. Amande (Mandel) 28. Lupin (Lupine)
Nonidi 9. Mûre (Brombeere) 19. Genthiane (Enzian) 29. Coton (Baumwolle)
Decadi 10. Arrosoir (Gießkanne) 20. Écluse (Schleuse) 30. Moulin (Mühle)
Moderne französische Namen erscheinen kursiv. Vorschläge von Fabre d’Églantine, die nicht akzeptiert wurden, erscheinen in Kleinschrift.

Umrechnungstafel[Bearbeiten]

Umrechnungstafel zwischen republikanischem und gregorianischem Kalender
für den Monat "Thermidor"
I. II. III. IV. V. VI. VII.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17
Juli 1793 1794 1795 1796 1797 1798 1799 August
VIII. IX. X. XI. XII. XIII.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18
Juli 1800 1801 1802 1803 1804 1805 August

Umrechnungsbeispiel[Bearbeiten]

Zu ermitteln ist der 8. Thermidor II.

Das Jahr II steht in der oberen Tabelle, darunter das gregorianische Jahr 1794. Unter dem 8. (obere Tageszeile) steht der 26. Da dieser vor dem Monatsübergang (31.→1.) liegt, ist der Juli gemeint.

Das gregorianische Datum ist also der 26. Juli 1794.

Siehe auch: Umrechnungstafel zwischen gregorianischem und republikanischem Kalender

Sowjetthermidor[Bearbeiten]

Als Thermidor der Russischen Revolution bezeichnete Leo Trotzki den Umbruch, der auf politischer Ebene durch den Aufstieg von Stalin zur alleinigen Macht und durch die Moskauer Schauprozesse gekennzeichnet war. „Den Sowjetthermidor“, schrieb er in Verratene Revolution, „definieren wir als Sieg der Bürokratie über die Massen.“

„Es ist genug bekannt“, führte er zu den Parallelen des Thermidor in der Französischen und der Russischen Revolution aus, „daß bisher jede Revolution nach sich eine Reaktion oder sogar Konterrevolution auslöste, die freilich die Nation nie ganz bis zum Ausgangspunkt zurückwarf, dem Volk aber immer den Löwenanteil seiner Eroberungen wieder entriß. Opfer der ersten reaktionären Welle sind in der Regel die Pioniere, Urheber, Initiatoren, die in der Angriffsperiode der Revolution an der Spitze der Massen standen; dagegen treten an die erste Stelle Leute zweiten Kalibers, im Bunde mit gestrigen Feinden der Revolution. Hinter den dramatischen Duellen der ‚Koryphäen‘ auf der offenen politischen Bühne gehen Verschiebungen in den Verhältnissen zwischen den Klassen vor sich, und, was nicht weniger wichtig ist, einschneidende Veränderungen in der Psyche der gestern noch revolutionären Massen“ (Kapitel 5).

Weblinks[Bearbeiten]