Thomas James Henderson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas James Henderson

Thomas James Henderson (* 28. Dezember 1798 in Dundee, Schottland; † 23. November 1844) war ein schottischer Astronom. Er war der erste Astronomer Royal for Scotland und bestimmte als Erster die Distanz von Alpha Centauri zur Erde.

Frühes Leben[Bearbeiten]

Geboren in Dundee, besucht er die High School of Dundee und machte eine Ausbildung zum Rechtsanwalt. Zu seinen Hobbys zählten Astronomie und Mathematik. Mit der Entdeckung einer neuen Methode zur Messung der geographischen Länge mit Hilfe einer Mondokkultation erregte er die Aufmerksamkeit von Thomas Young, Superintendent der Royal Navy's Nautical Almanac. Young führte Henderson in die Welt der astronomischen Naturwissenschaft ein und empfahl in seinem Testament der Admiralität, dass Henderson sein Nachfolger werden sollte.

Karriere[Bearbeiten]

Afrika[Bearbeiten]

Henderson wurde bei der Neubesetzung dieses Postens übergangen, aber die Empfehlung reichte aus, um ihm eine Stelle an dem britischen Observatorium am Kap der Guten Hoffnung in Südafrika zu verschaffen. Dort machte er zwischen April 1832 und Mai 1833 eine beträchtliche Anzahl stellarer Beobachtungen, für die er noch heute bekannt ist. Zum Beispiel schloss Henderson aus der großen Eigenbewegung Alpha Centauris, dass dieser der Erde sehr nahe ist.

Bei der 1830er Version von "space race" ging es darum, die erste Person zu sein die, die Distanz zu einem Stern mit Hilfe der Parallaxe bestimmt. Je näher ein Stern ist desto leichter ist die Messung mit dieser Methode. Henderson war in einer guten Ausgangslage um dies zu schaffen. Nachdem er, wegen schlechter Gesundheit, im Vereinigten Königreich zurück war, begann er seine Messungen zu analysieren. Letztendlich kam er zu dem Schluss, dass Alpha Centauri ein bisschen weniger als ein Parsec (3,25 Lichtjahre) entfernt ist. Dieses Ergebnis ist allerdings 33,7 % zu wenig, aber für die damalige Zeit sehr gut.

Zweifel an der Zuverlässigkeit seiner Instrumente hielten ihn von der Veröffentlichung ab, so kam ihm Friedrich Wilhelm Bessel zuvor, der 1838 die Parallaxe von 3 parsec (9,6 % zu wenig) für 61 Cygni veröffentlichte. Henderson publizierte seine Resultate erst 1839. Somit bekam er den zweiten Platz wegen des Mangels an Vertrauen.

Schottland[Bearbeiten]

Im Jahre 1834 wurde er in Anerkennung seiner Messarbeiten am Kap zum ersten Astronomer Royal for Scotland ernannt. Auf Anraten des Premierministers Lord Melbourne erhielt er den damals unbesetzten Astronomielehrstuhl an der Universität von Edinburgh. Er arbeitete am Stadtobservatorium von Edinburgh bis zu seinem Tod im Jahre 1844. Beerdigt wurde er in Greyfriars Kirkyard.

Quelle[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]