Three Hummock Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Bild fehlt

Three Hummock Island
Gewässer Tasmansee
Geographische Lage 40° 26′ S, 144° 55′ O-40.433333333333144.91666666667237Koordinaten: 40° 26′ S, 144° 55′ O
Three Hummock Island (Tasmanien)
Three Hummock Island
Länge 11,4 km
Breite 8,5 km
Fläche 70 km²
Höchste Erhebung 237 m
Einwohner (unbewohnt)
Bass Strait islands.png

Three Hummock Island (deutsch „Drei-Hügel-Insel“) ist eine etwa 70 km² große Insel im westlichen Teil der Bass Strait zwischen Victoria und Tasmanien. Sie liegt nordöstlich von Hunter Island nahe der Nordwestküste von Tasmanien und ist am höchsten Punkt 237 m hoch.

Bereits lange bevor die Europäer die Insel entdeckten, jagten die Aborigines im Sommer auf der Insel. Sie mussten dazu die 5 km offene See von Hunter Island schwimmend überwinden.

Für die Europäer wurde die Insel 1798 von Matthew Flinders und seinem Schiffsarzt George Bass entdeckt. Flinders gab der Insel ihren Namen.

Im Jahre 1978 wurde ein großer Teil der Insel zum Naturschutzgebiet. Sie kann von Tasmanien aus in ca. 35 min Flugzeit mit Kleinflugzeugen erreicht werden.

Quellen[Bearbeiten]