Toyota CS&S

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Toyota CS&S auf der IAA 2003

Der Toyota CS&S ist eine offene Sportwagen-Studie, welche 2003 auf der IAA in Frankfurt am Main Weltpremiere hatte. CS&S steht hierbei für Compact Sports & Specialty.[1]

Konzept[Bearbeiten]

Der Toyota CS&S besitzt einen hybriden Allradantrieb. Die Hybrid Synergy Drive genannte Technologie benutzt hierbei einen 1500-cm³-Bezinmmotor für den Heckantrieb und einen Elektromotor für den Frontantrieb.

Das Toyota-Space-Touch-System ermöglicht eine Steuerung von Media-Komponenten, wie Radio oder Navigationssystem, über eine holographische Benutzerschnittstelle.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Auto Motor Sport.de Toyota-Studien
  2. Toyota.de CS&S

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Toyota CS&S – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien