Trapezgewinde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beim Trapezgewinde hat das Profil der Gewindegänge die Form eines gleichschenkligen Trapezes. Die Gewindegänge sind dicker als die mit dreieckigem Profil, die in der Regel verwendet werden (zum Beispiel bei metrischem und Whitworth-Gewinde) und führen auch zu größeren Steigungs-Maßen.

Trapezgewinde
Trapezgewinde, Schnitt

Trapezgewinde werden zur Übertragung von Bewegungen und Kräften verwendet, zum Beispiel an Leitspindeln in Drehmaschinen oder in Spindelpressen. Die größere Steigung ist dabei von Vorteil. Die dickeren Gewindegänge sind geeignet, größere axiale Kräfte zu übertragen, bevor sie durch Abscheren versagen. Bei den typischen Anwendungen ist die wegen der größeren Steigung mäßigere Selbsthemmung erträglich oder ohne Bedeutung.

Die Gewindebezeichnung besteht aus dem Kurzzeichen „Tr“, dem Nenndurchmesser und der Steigung; so bezeichnet Tr 24 x 5 ein Trapezgewinde mit 24 mm Nenndurchmesser und 5 mm Steigung (zum Vergleich: ein metrisches Regelgewinde gleichen Durchmessers hat nur 3 mm Steigung).

Normung[Bearbeiten]

  • Metrisches ISO-Trapezgewinde DIN 103: Winkel zwischen zusammengehörenden Flanken 30° (Regelgewinde 60° spitz)
  • Flaches metrisches Trapezgewinde DIN 380: Winkel zwischen zusammengehörenden Flanken 30°, Verwendung zum Beispiel in Schraubzwingen
  • Gerundetes Trapezgewinde DIN 30295

Metrisches ISO-Trapezgewinde (DIN 103-1, -2, -4)[Bearbeiten]

Logo des Deutschen Instituts für Normung DIN 103
Bereich Gewinde
Titel Metrisches ISO-Trapezgewinde
Kurzbeschreibung: Teil 1: Gewindeprofile, Teil 2: Gewindereihen, Teil 3: Abmaße und Toleranzen für Trapezgewinde allgemeiner Anwendung, Teil 4: Nennmaße, Teil 5: Grenzmaße für Muttergewinde von 8 bis 100 mm Nenndurchmesser, Teil 6: Grenzmaße für Muttergewinde von 105 bis 300 mm Nenndurchmesser, Teil 7: Grenzmaße für Bolzengewinde von 8 bis 100 mm Nenndurchmesser, Teil 8: Grenzmaße für Bolzengewinde von 105 bis 300 mm Nenndurchmesser, Teil 9: Lehren für Bolzen- und Muttergewinde; Lehrenmaße und Baumerkmale
Letzte Ausgabe 4.1977 (Teil 1...4), 10.1972 (Teil 5...8). 2.1985 (Teil 9)
ISO
Nenndurchmesser x Steigung
in mm
Flankendurchmesser
in mm
Kerndurchmesser [1] Außendurchmesser
in mm
Außengew.
(Bolzengew.) in mm
Innengew.
(Mutterngew.) in mm
Tr8 x 1,5 7,3 6,2 6,5 8,3
Tr10 x 2 9,0 7,5 8,0 10,5
Tr12 x 3 10,5 8,5 9,0 12,5
Tr14 x 3 12,5 10,5 11,0 14,5
Tr16 x 4 14,0 11,5 12,0 16,5
Tr18 x 4 16,0 13,5 14,0 18,5
Tr20 x 4 18,0 15,5 16,0 20,5
Tr22 x 5 19,5 16,5 17,0 22,5
Tr24 x 5 21,5 18,5 19,0 24,5
Tr26 x 5 23,5 20,5 21,0 26,5
Tr28 x 5 25,5 22,5 23,0 28,5
Tr30 x 6 27,0 23,0 24,0 31,0
Tr32 x 6 29,0 25,0 26,0 33,0
Tr34 x 6 31,0 27,0 28,0 35,0
Tr36 x 6 33,0 29,0 30,0 37,0
Tr38 x 7 34,5 30,0 31,0 39,0
Tr40 x 7 36,5 32,0 33,0 41,0
Tr42 x 7 38,5 34,0 35,0 43,0
Tr44 x 7 40,5 36,0 37,0 45,0
Tr46 x 8 42,5 37,0 38,0 47,0
Tr48 x 8 44,0 39,0 40,0 49,0
Tr50 x 8 46,0 41,0 42,0 51,0
Tr52 x 8 48,0 43,0 44,0 53,0
Tr60 x 9 55,5 50,0 51,0 61,0
Tr70 x 10 65,0 59,5 60,0 71,0
Tr80 x 10 75,0 69,0 70,0 81,0
Tr90 x 12 84,0 77,0 78,0 91,0
Tr100 x 12 94,0 87,0 88,0 101,0
Tr120 x 14 113,0 104,0 106,0 122,0

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.gewinde-normen.de/trapez-feingewinde.html