Tyne Stop Line

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Tyne Stop Line war eine britische, während des Zweiten Weltkrieges angelegte Verteidigungslinie. Dieses Verteidigungssystem verläuft im Redetal in Northumberland und von dort bis Newcastle upon Tyne. Sie wurde gegen eine potenzielle deutsche Landung errichtet, die anders als die tatsächlich geplante Operation Seelöwe den Nordosten Englands von Norden her bedroht hätte. Strategisches Ziel der Verteidigungslinie war, einen möglichen deutschen Vormarsch hier zu stoppen, nachdem dieser an der 30 km nördlich gelegenen Coquet Stop Line abgebremst worden wäre. Die Stellung bestand aus sogenannten Pillbox-Bunkern.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]