U-Boot-Kriegsabzeichen (1918)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
U-Boot-Kriegsabzeichen (1918)
Das U-Boots Kriegsabzeichen (1939) mit Brillanten am Revers von Dönitz ganz oben erkennbar, ganz unten das U-Boot Kriegsabzeichen von 1918

Das U-Boot-Kriegsabzeichen (1918) war eine deutsche Auszeichnung, die von Kaiser Wilhelm II. während des Ersten Weltkriegs am 1. Februar 1918 gestiftet wurde.

Aussehen[Bearbeiten]

Das Abzeichen zeigt ein U-Boot über einem ovalen Lorbeerkranz. In der Version von 1918 steht die Reichskrone von 1871 über dem Lorbeerkranz,

Verleihung[Bearbeiten]

Im Ersten Weltkrieg konnte die Auszeichnung an alle Personen verliehen werden, die mindestens drei Feindfahrten auf einem U-Boot durchgeführt hatten.

Siehe auch[Bearbeiten]