U 2502

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
U 2502 unter Beschuss

U 2502 war ein deutsches U-Boot vom Typ XXI. NAch dem Bauauftrag, der am 6. November 1943 erging, erhielt es die Baunummer 2502, die kurioserweise der später vergebenen Bootsnummer entsprach. Kiellegung war am 25. April 1944 bei Blohm & Voss in Hamburg.[1] In Dienst gestellt bei der 11. U-Flottille in Horten wurde es am 19. Juli 1944 unter Kptl. G. Mannesmann. Am 1. Januar 1946 wurde U 2502 bei der Operation Deadlight versenkt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. R. Busch, H.-J. Röll, Der U-Boot-Krieg Band 2 Der U-Boot-Bau auf deutschen Werften Mittler & Sohn, Hamburg 1997, Seite 158
  2. Bodo Herzog, Deutsche U-Boote 1906-1966, Karl Müller Verlag, Erlangen 1996, Seite 289

Siehe auch[Bearbeiten]