Unabhängigkeitserklärung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Unabhängigkeitserklärung ist ein Dokument oder eine Handlung, mit dem Einwohner eines bisher von einem anderen Staat beherrschten Gebietes, in der Vergangenheit meist auch einer Kolonie, ihre politische Unabhängigkeit verkünden.

Ablauf[Bearbeiten]

Der formalen Erklärung der Unabhängigkeit folgt nicht immer sofort die tatsächliche Unabhängigkeit des Landes. Zum einen gibt es häufig Widerstand von der (bisherigen) Kolonialmacht beziehungsweise dem (Alt-)Staat, von dem sich das De-facto-Regime gegen dessen Willen abspalten will; zum anderen hat die Gruppe, die die staatliche Unabhängigkeit erklärt, nicht notwendigerweise die Unterstützung der Mehrheit der Bevölkerung. Viele Unabhängigkeitserklärungen führten daher zu Unabhängigkeitskriegen, manche blieben hingegen ohne Folgen.[1]

Beispiele[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Unabhängigkeitserklärung – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vgl. Theodor Schweisfurth, Völkerrecht, Mohr Siebeck, Tübingen 2006, Kap. 1 § 7 Rn 119 (S. 33), Kap. 9 § 4 Rn 186 (S. 328).