Unai Yus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unai Emilio Yus Querejeta (* 13. Februar 1974 in Vitoria-Gasteiz) ist ein ehemaliger spanischer Cyclocross- und Straßenradrennfahrer.

Unai Yus begann seine Karriere 1999 bei dem Radsportteam Matesica Aboboda. 2001 wechselte er zu Cantanhede-Marques de Marialva, wo er das Eintagesrennen Porto-Lisboa und eine Etappe bei der Portugal-Rundfahrt gewann. Zwei Jahre später war er auf einem Teilstück der Volta a Terras de Santa Maria erfolgreich. Zur Saison 2004 wechselte Yus zu Brioches La Boulangère, wo er eine Etappe der Hessen-Rundfahrt gewann. 2005 wurde er spanischer Meister im Cyclocross. Später in der Saison nahm er an der Vuelta a España teil und wurde dort zweimal Etappensechster. Er gewann auch noch drei weitere Crossrennen. In der Saison 2006 fuhr er für Paredes Rota dos Moveis, wo er sieben Crossrennen gewann. 2007 war er sechsmal im Cyclocross erfolgreich, unter anderem beim Ciclocross Ciudad de Valencia.

Erfolge - Straße[Bearbeiten]

2001
2004

Erfolge - Cyclocross[Bearbeiten]

2004/2005
  • Spanischer Crossmeister
2007/2008
  • XII Ciclocross Ciudad de Valencia, Valencia

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Unai Yus in der Datenbank von Radsportseiten.net