Uncut (Zeitschrift)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Uncut ist eine britische Musikzeitschrift aus London, die in der gesamten englischsprachigen Welt vertrieben wird. In Deutschland ist es im Bahnhofszeitschriftenhandel sowie im Abo zu erhalten. Bis Mai 2010 konnte die Zeitschrift auch online im Medien-Vertriebsportal www.morgenheit.de (ohne Versandkosten) bezogen werden.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Magazin wurde Ende der 1990er Jahre nach dem Vorbild der Zeitschrift Mojo entwickelt. Der Verlag ist IPC-Media.

Themen[Bearbeiten]

Neben dem Schwerpunkt Musik werden auch Filme und Bücher vorgestellt. Es werden sowohl Neuerscheinungen als auch Wiederveröffentlichungen besprochen. Musikalisch bedient es vorrangig die Genres Alternative Country, Rock und Independent, ist aber offen für andere Genres, die das Zielpublikum interessieren könnten.

Das Magazin soll mit anspruchsvollem, tiefer gehenden Journalismus Popkulturfreunde mit intensiverem Interesse an den Genres ansprechen. Häufig findet man als Titelgeschichte ein mehrseitiges Feature über eine klassische Rockband (Rolling Stones, Led Zeppelin etc.), das ungewöhnliche, neue Details über diese Band zu ergründen versucht. Mehrere Bands, Musiker oder Schauspieler werden ausführlicher vorgestellt und es gibt längere Interviews mit Künstlern.

Jeden Monat ist der Zeitschrift eine CD beigelegt, auf der neue Musik oder spezielle Zusammenstellungen zu hören sind. Sie ist aus technischen Gründen für Abonnenten in Kontinentaleuropa jedoch nicht erhältlich.

Weblinks[Bearbeiten]