United Balls

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
United Balls
United balls 2006.jpg
Allgemeine Informationen
Genre(s) Punk, Neue Deutsche Welle
Gründung 1973 als U-Bahn-Schacht
Website http://www.united-balls.de/
Gründungsmitglieder
Harry Kulzer
Gabriel Laszlo
Horst Lindhofer
Thomas Richter
Aktuelle Besetzung
Harry Kulzer
Gabriel Laszlo
Horst Lindhofer
Thomas Richter
Michael Zabler

United Balls ist eine deutschsprachige Band aus München, die 1973 gegründet und im Rahmen der Neuen Deutschen Welle bekannt wurde.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Die Ursprünge der Combo lagen in einer Schülerband am Münchner Gisela-Gymnasium Mitte der siebziger Jahre. Die Namensfindung war schwierig, zunächst "Teen Quo Vadis", dann von der aktuellen Bauwut inspiriert "U-Bahnschacht". Bald zog man die Abkürzung "UBS" vor, danach entstand der Wunsch nach einem englischen Namen, der möglichst aus der Abkürzung "UBS" abgeleitet werden sollte. Die Antwort war "United Balls".

Nach ersten erfolgreichen Liveauftritten im legendären Schwabinger Rigan Club, wurde die Band 1980 vom ehemaligen Musiker Jörg Evers unter Vertrag genommen, der das Lied Pogo in Togo produzierte. Es erreichte u.a. Nr. 1 in Australien und Neuseeland und Nr. 14 in den deutschen Charts[1]. Später folgten kleinere Hits in Deutschland, Österreich und der Schweiz. 1993 verließ Sänger und Komponist Harry Kulzer die Band; die verbleibenden Mitglieder versuchten sich in englischsprachigem Gitarrenpop. 2005 kehrte die Band in Originalbesetzung mit einem Auftritt in München auf die Bühne zurück. Am 7. Mai 2011 stellten sie nach 29 Jahren wieder eine CD in Originalbesetzung vor.

Sänger und Gitarrist Horst Lindhofer studierte Biologie und gründete nach seiner Promotion die Firma Trion Pharma, die zusammen mit Fresenius Biotech als erste deutsche Biotech-Firma einen rekombinanten Antikörper zur Zulassung und Marktreife brachte.

In dem Film Mia san dageng von 2007 bezeichnen United Balls sich als Punk-Band.

Die Sportfreunde Stiller sowie etliche Punk-Bands coverten den Erfolgssong Pogo in Togo. Zuletzt coverten J.B.O. den Song 2009 und texteten ihn zu Dio in Rio um.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 1981 - Pogo in Togo
  • 1982 - Lieder fremder Völker
  • 1986 - Hobo
  • 1996 - United Balls singen Und spielen ihre schönsten Melodien
  • 2011 - Maybe tomorrow but better tonight [2].

Singles[Bearbeiten]

  • Seemann
  • Pogo in Togo
  • Ein Lied geht um die Welt
  • Gänseblümchen

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.ichwillspass.de/ndw/bands/united.htm
  2. CD und DVD bei www.united-balls.de

Weblinks[Bearbeiten]