Userport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Commodore 64 - Userport

Der Userport ist eine frei verfügbare Schnittstelle vieler Commodore-Computer der 8-Bit-Baureihen, u. a. zu finden bei VC-20, C64, C128, Plus/4 und den Desktoprechnern vom PET 2001 bis zur CBM-8000-Serie.

Der Userport ist als Platinenstecker direkt in die Hauptplatine der Rechner integriert. Das genaue Design – einschließlich der Pinbelegung – ist je nach Computermodell unterschiedlich, so dass an den Userport anzuschließende Geräte oft nicht zwischen den verschiedenen Commodore-Rechnern austauschbar sind, auch wenn die Stecker äußerlich gleich aussehen. Nur der Userport des C128 ist, entsprechend der Designphilosophie dieses Rechners, voll kompatibel zu dem des C64.

Verwendete Schnittstellenbausteine und Ports:

CBM VC-20 C64 und C128 Plus/4
VIA VIA CIA ACIA
Port A Port B Port B

Gedacht war der Userport hauptsächlich zur Kommunikation via RS232 (z. B. mit einem Modem), wobei jedoch noch externe Spannungswandler erforderlich waren, um die TTL-Pegel des Ports (0 V / 5 V) auf RS232-Normpegel (±12 V) umzusetzen.

Der Userport konnte aber auch für andere Aufgaben eingesetzt werden, u. a.:

Weblinks[Bearbeiten]