Valkeala

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der ehemaligen Gemeinde Valkeala

Valkeala [ˈvɑlkɛɑlɑ] ist eine ehemalige Gemeinde im Süden Finnlands und heute ein Teil der Stadt Kouvola.

Valkeala liegt im Norden der Landschaft Kymenlaakso im südlichen Finnland. Die Gemeinde Valkeala hatte eine Einwohnerzahl von zuletzt 11.656[1] und umfasste ein ausgedehntes Gebiet von 1003,7 km².[2] Die Gegend von Valkeala ist ländlich geprägt und reich an Seen: Im ehemaligen Gemeindegebiet finden sich 246 Seen von über zwei Hektarn größe, insgesamt bestehen knapp 15 % der Fläche aus Gewässern. Zum Gebiet der ehemaligen Gemeinde gehört auch ein Teil des Repovesi-Nationalparks.

Valkeala wurde 1614 zu einer Kapellengemeinde von Iitti, 1640 dann zu einem eigenständigen Kirchspiel. Zum Jahresbeginn 2009 wurde Valkeala zusammen mit Anjalankoski, Kuusankoski, Jaala und Elimäki in die Stadt Kouvola eingemeindet.

Von 1998 bis 2009 war das bis dahin eigenständige Valkeala Partnerstadt der deutschen Stadt Güstrow.[3]

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

Quellenangaben[Bearbeiten]

  1. Stand 31. Dezember 2008. Quelle: Väestörekisterikeskus (finnisches Bevölkerungsregister).
  2. Stand 2008, Quelle: Maanmittauslaitos (finnisches Vermessungsamt) (PDF; 247 kB)
  3. Besuch in der Partnerstadt Valkeala, guestrow.de, 19. Dezember 2008, abgerufen am 5. November 2014

60.9526.8Koordinaten: 60° 57′ N, 26° 48′ O