Viesīte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Viesīte sds
Wappen von Viesīte
Viesīte (Lettland)
Red pog.svg
Basisdaten
Staat: Lettland
Landschaft: Oberlettland (lettisch: Sēlija)
Verwaltungsbezirk: Viesītes novads
Koordinaten: 56° 21′ N, 25° 33′ O56.34525.5575Koordinaten: 56° 20′ 42″ N, 25° 33′ 27″ O
Einwohner: 1.902
Fläche: 2,3 km²
Bevölkerungsdichte: 826,96 Einwohner je km²
Höhe:
Webseite: www.viesite.lv
Postleitzahl:
ISO-Code:

Viesīte (deutsch Eckengrafen) ist eine Kleinstadt im Südosten Lettlands, welche 1928 Stadtrechte erhielt.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort entwickelte sich im 19. Jahrhundert um das Gut Eckengrafen, wo sich die Straßen Jaunjelgava-Jēkabpils und Aknīste-Nereta kreuzen. Im Ersten Weltkrieg baute die Deutsche Armee eine Schmalspurbahn mit Viesīte als Knotenpunkt. Diese Kleinbahn wurde weiterbetrieben und noch heute ist eine Kleindampflok im Ortszentrum ausgestellt.

Viesītes novads[Bearbeiten]

2009 schlossen sich die Stadt und vier umliegende Gemeinden zu einem Verwaltungsbezirk zusammen. (Siehe auch:Verwaltungsgliederung Lettlands). 2010 waren 4614 Einwohner gemeldet.

Literatur[Bearbeiten]

  • Astrīda Iltnere (Red.): Latvijas Pagasti, Enciklopēdija. Preses Nams, Riga 2002, ISBN 9984-00-436-8.