Volksdemokratische Partei Tadschikistans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Volksdemokratische Partei Tadschikistans (tadschik. Ҳизби халқии демократии Тоҷикистон – Hizbi Demokratī-Khalqīi Tojikston) ist eine linksgerichtete politische Partei in Tadschikistan. Sie ist die herrschende Partei in Tadschikistan und wird von Emomalii Rahmon, dem derzeitigen Staatspräsidenten des Landes, geleitet.

Bei den vorletzten Wahlen, die zwischen dem 27. Februar und dem 13. März 2005 stattfanden, erhielt die Partei 74 % und zog mit 52 von 63 Sitzen ins Parlament ein.[1] Die Wahlen wurden jedoch ausländischen Beobachtern nach stark manipuliert, um einen erneuten Sieg des Präsidenten (nach 1994 und 1999) herbeizuführen. Bei den letzten Wahlen, die am 28. Februar 2010 stattfanden, erhielt die Partei 71,69 % und zog mit 45 von 63 Sitzen ins Parlament ein[2]. Ausländische Beobachter aus der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten und der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit haben die Wahlen als gerecht und transparent beschrieben[2] bzw. waren mit ihnen zufrieden[3].

Das Hauptquartier befindet sich im Palast der Einheit in Dushanbe, der Hauptstadt des Landes.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. IFES Election Guide – Election Profile for Tajikistan – Results
  2. a b Президент Таджикистана доволен результатами парламентских выборов, RIA Novosti
  3. Партия Рахмона одержала безоговорочную победу на выборах
  4. Tajik Officials Call Dushanbe Explosion A Terrorist Act. In: Radio Liberty, Radio Free Europe, 14. November 2007. Abgerufen am 15. November 2007.