Wüstenhühner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wüstenhühner
Persisches Sandhuhn

Persisches Sandhuhn

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Hühnervögel (Galliformes)
Familie: Fasanenartige (Phasianidae)
Gattung: Wüstenhühner
Wissenschaftlicher Name
Ammoperdix
Gould, 1851

Wüstenhühner (Ammoperdix), auch Sandhühner genannt, sind eine Gattung aus der Familie der Fasanenartigen. Sie sind eng verwandt mit den Steinhühnern.

Wüstenhühner sind Bewohner steiniger Halbwüsten im Nordosten Afrikas, in Arabien, Vorderasien sowie dem westlichen Pakistan. Es sind zierliche Hühnervögel, die in ihrer Körpergröße zwischen einer Wachtel und einem Rebhuhn liegen. Typisch für sie ist eine sandbraune Wüstenfärbung, gerundete Flügel, ein kurzer zwölffedriger Schwanz und hohe Läufe. Bei beiden Arten, die der Gattung der Wüstenhühner zugeordnet werden, zeigt sich ein Geschlechtsdimorphismus, d.h., Männchen und Weibchen haben eine unterschiedlich gefärbte Körperbefiederung.

Arten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Heinz-Sigurd Raethel; Wachteln, Rebhühner, Steinhühner, Frankoline und Verwandte, Verlagshaus Reutlingen, Reutlingen 1996, ISBN 3-88627-155-2

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ammoperdix – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien