WS2400

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
DF-11 Start- und Transportfahrzeug auf Basis eines WS2400

Der WS2400 ist ein schwerer vierachsiger chinesischer Lastkraftwagen (8×8), der eine Kopie des sowjetischen MAZ-543 darstellt.

Beschreibung[Bearbeiten]

Mitte der 1980er-Jahren begann die Spezialfahrzeug-Fabrik in Wanshan mit dem Nachbau des schweren sowjetischen/weißrussischen Lkws MAZ-543. Er sollte wie sein Vorbild als mobile Raketenstartrampe für Kurzstreckenraketen, wie der DF-11 dienen. Das Ergebnis dieser Anstrengungen erhielt die Bezeichnung WS2400 8×8. Anfängliche Probleme in der Produktion des Fahrzeugs konnten durch die Mithilfe weißrussischer Experten in den späten 1990er-Jahren behoben werden. Der WS2400 ähnelt äußerlich stark dem MAZ-543, er wird aber vermutlich von einem Dieselmotor aus deutscher Produktion angetrieben. Zudem existiert der Lkw in verschiedenen Versionen mit zum Teil unterschiedlichen Antriebsformeln.

Varianten[Bearbeiten]

  • WS2050: Lkw 6×6
  • WS2300: Lkw 6×6; 15 Tonnen
  • WS2400: TEL (DF-11 SRBM und A-100 MRL), 8×8; 20 Tonnen
  • WS2500: Lkw, 10×8; 28 Tonnen
  • WS2900: Lkw, 12×10; 40 Tonnen

Weblink/Quelle[Bearbeiten]