Wahl zum Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten 1996

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Wahlen zum Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten 1996 fanden am 5. November 1996 gleichzeitig mit der Präsidentschaftswahl statt, bei der Bill Clinton für eine zweite Amtsperiode wiedergewählt wurde, statt. Clintons Demokratische Partei gewann insgesamt acht Sitze von der Republikanischen Partei hinzu. Die Republikaner konnten ihre Mehrheit im Repräsentantenhaus jedoch behaupten. Newt Gingrich blieb damit Speaker.

Die Wahlergebnisse[Bearbeiten]

Mehrheit der Sitze im Repräsentantenhaus nach Bundesstaat:
  • 80,1-100 % der Sitze für die Demokraten
  • 60,1-80 % der Sitze für die Demokraten
  • 60 % oder weniger der Sitze für die Demokraten
  • 60 % oder weniger der Sitze für die Republikaner
  • 60,1-80 % der Sitze für die Republikaner
  • 80,1-100 % der Sitze für die Republikaner
  • 80,1-100 % der Sitze für unabhängige Kandidaten
  • 1-2 Sitze durch die Demokraten hinzugewonnen
  • 1-2 Sitze durch die Republikaner hinzugewonnen
  • keine Änderung in der Sitzverteilung
Parteien Sitze Stimmen
1994 1996 +/- Stärke Stimmen % Änderung
  Republikaner 236 228 -8 52,4 % 43.120.872 47,8 % -3,7 %
  Demokraten 198 206 +8 47,3 % 43.393.580 48,1 % +3,6 %
  Unabhängige 1 1 0 0,2 % 572.746 0,6 % -0,3 %
  Libertarian Party - - - - 651.448 0,7 % -0,1 %
  Natural Law Party - - - - 518.413 0,5 % +0,4 %
  Conservative Party - - - - 264.381 0,3 % -0,1 %
  Reform Party - - - - 151.221 0,2 % +0,2 %
  Independence Party - - - - 113.773 0,1 % +0,1 %
  Green Party - - - - 33.954 0,04 % 0,0 %
  Andere Parteien - - - - 1.413.079 1,6 % -0,3 %
Gesamt 435 435 0 100,0 % 90.233.467 100,0 % -
Quelle: Election Statistics - Office of the Clerk