Wallenius Lines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Manon von Wallenius Wilhelmsen

Wallenius Lines ist eine schwedische Reederei mit Sitz in Stockholm, die zur Soya-Gruppe (Rederi AB Soya) gehört. Das Unternehmen gilt als Pionier des Autotransports über See und betreibt derzeit (Stand: Januar 2011) eine Flotte von 34 Schiffen für den weltweiten Transport von Kfz und Lkw. Die bereederten Schiffe sind gechartert und gehören überwiegend Unternehmen, an denen Wallenius Anteile hält.

Gegründet wurde die Reederei 1934 von Olof Wallenius. Als dieser 1970 starb, wurde sein Stiefsohn John Kleberg Präsident des Unternehmens. Seit dem 1. Oktober 2005 hat Lone Fønss Schrøder diese Stellung inne.

Unter anderem bereedert die Linie die Undine, mit der im Rahmen eines Projektes des METHAPU-Konsortiums zur Untersuchung einer nachhaltigen Schifffahrt Betriebserfahrungen bei dem Einsatz von mit Methanol betriebenen Festoxid-Brennstoffzellen gesammelt werden soll.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wallenius Lines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wärtsilä-Pressemitteilung vom 11. Juni 2010, aufgerufen am 5. April 2011