Walzenschlangen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Walzenschlangen
Rote Walzenschlange (Cylindrophis ruffus) mit verborgenem Kopf und zur Ablenkung erhobenen Schwanz.

Rote Walzenschlange (Cylindrophis ruffus) mit verborgenem Kopf und zur Ablenkung erhobenen Schwanz.

Systematik
Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata)
Toxicofera
Unterordnung: Schlangen (Serpentes)
Überfamilie: Uropeltoidea
Familie: Walzenschlangen
Gattung: Walzenschlangen
Wissenschaftlicher Name der Familie
Cylindrophiidae
Fitzinger, 1843
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Cylindrophis
Wagler, 1828

Walzenschlangen (Cylindrophis) sind weniger als einen Meter lange unterirdisch grabende Tiere, die auf Sri Lanka, der Malaiischen Halbinsel und in Indonesien vorkommen. In die Reisfelder Südostasiens können sie sich metertief eingraben.

Walzenschlangen haben eine glänzende Haut, einen kleinen, flachen und stumpfen Kopf und einen kurzen Schwanz. Die Bauchseite ist schwarzweiß gescheckt. Ihre Augen sind winzig, nicht aber von Schuppen bedeckt.

Lebensweise[Bearbeiten]

Wegen ihrer versteckten Lebensweise ist ihr Verhalten weitgehend unbekannt. Einige Arten fressen andere grabende Schlangen. Bedroht, verstecken sie ihren Kopf unter dem gewundenen Körper, richten den sich windenden abgeflachten Schwanz in die Höhe und zeigen dessen auffällig gefärbte Unterseite. Walzenschlangen sind vivipar (lebendgebärend) und bekommen bis zu 15 Junge in einem Wurf.

Systematik[Bearbeiten]

Die Walzenschlangen wurden früher als Unterfamilie den Schildschwänzen (Uropeltidae) zugeordnet. 2008 wurde die Familie von Vidal & Hedges nach einer von molekularbiologischen Grundlagen gestützten phylogenetischen Studie zusammen mit den Schildschwänzen und den Wühlschlangen (Anomochilidae) in die Überfamilie Uropeltoidea gestellt.

Arten[Bearbeiten]

Die Gattung enthält zehn Arten.

Literatur[Bearbeiten]

  • Chris Mattison: Enzyklopädie der Schlangen. BLV Verlagsgesellschaft mbH, 2007, ISBN 978-3-8354-0360-4
  • Vidal, N. & Hedges, S.B. (2008): The molecular evolutionary tree of lizards, snakes, and amphisbaenians. Comptes Rendus Biologies, doi:10.1016/j.crvi.2008.07.010

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Walzenschlangen (Cylindrophis) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien