Werner (Salier)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Werner V., Graf im Nahegau, Speyergau und Wormsgau, ist der erste historisch fassbare Salier.

Über seine Lebensdaten und verwandtschaftlichen Beziehungen gehen die Annahmen allerdings weit auseinander:

Nach Andreas Thiele ist er – als Werner V. (* um 899, † um 935) – ein Sohn des „Grafen Werner IV. (Walaho IV., † wohl vor 891 ?) im Wormsgau und einer namentlich unbekannten Schwester König Konrads I.“ (Konradiner)

Nach Rüdiger Barth ist „Werner V., † nach 935, ...“ quellenmäßig kaum greifbar, gehört aber aus genealogischen Gründen zwischen Werner IV. und Konrad den Roten... Seine Frau könnte sein: ∞ Hicha von Schwaben, † nach 950, Tochter des Herzogs Burchard II.

Detlev Schwennicke sieht Werner († wohl 920) selbst (oder ebenfalls) als Ehemann einer namentlich nicht bekannten Konradinerin und als Vater von Konrad dem Roten.

Literatur[Bearbeiten]

  • Andreas Thiele: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte. Band I, Teilband 1, 1993
  • Rüdiger E. Barth: Der Herzog in Lotharingien im 10. Jahrhundert. 1990
  • Detlev Schwennicke: Europäische Stammtafeln. Neue Folge Band I. 1, 1998