Wilsons Promontory Lighthouse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wilsons Promontory Lightstation mit Leuchtturm

Wilsons Promontory Lighthouse (deutsch: Wilsons-Promontory-Leuchtturm) befindet sich am South Point, Victoria, Australien auf der Halbinsel Wilsons Promontory. Von diesem Punkt der Halbinsel ist ein einzigartiger 360°-Rundblick über die Bass Strait möglich. Das Wilsons Promontory Lighthouse ist der südliche Leuchtturm von Victoria.

Der Leuchtturm kann nur über einen 18 km langen Fußmarsch von Tidal River aus, dem einzigen Ort auf Wilsons Promontory, erreicht werden. Am Leuchtturm kann übernachtet werden.[1]

Der Leuchtturm wies den Schiffen den Weg, die durch die Bass Strait fuhren. Der Wilsons-Promontory-Leuchtturm ist der wichtigste Teil der Promontory Lightstation.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Wilsons Promontory Lighthouse wurde von Sträflingen in der britischen Kolonialzeit in einer Zeitdauer von etwa sieben Jahren aufgebaut. Der Bau begann 1853 und war 1859 fertiggestellt. Der 19 Meter hohe Leuchtturm und das Landhaus wurde aus lokal anstehenden Granit gebaut. Die Wilsons Promontory Lightstation mit Leuchtturm und Landhaus ist in die Liste des Commonwealth Heritage in Victoria eingetragen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Australia’s iconic lighthouses, Australian Geographic, 26. Juli 2010

-39.129723146.42448Koordinaten: 39° 7′ 47″ S, 146° 25′ 28″ O