Wollhaarkäfer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wollhaarkäfer
Dasytes plumbeus

Dasytes plumbeus

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Käfer (Coleoptera)
Unterordnung: Polyphaga
Teilordnung: Cucujiformia
Überfamilie: Cleroidea
Familie: Wollhaarkäfer
Wissenschaftlicher Name
Dasytidae
(Laporte de Castelnau, 1840 sensu Majer, 1994)
Dasytes virens auf Doldenblüte (Video, 1m 21s)

Die Wollhaarkäfer (Dasytidae) sind eine Familie der Käfer aus der Überfamilie Cleroidea, zu der als bekannteste Familie die Buntkäfer gehören.[1]

Anatomische Merkmale[Bearbeiten]

Die Wollhaarkäfer sind anatomisch gesehen eine gut abgrenzbare Unterfamilie. Der Körper ist struppig behaart. Die Vorderhüften sind mehr oder weniger zapfenförmig nach unten hängend. Sie berühren sich auf der Innenseite. Sie sind in den Vorderhüfthöhlen eingelenkt, die nach hinten offen sind. Die Hinterhüften dagegen sind horizontal gestellt. Der Hinterleib hat sechs, seltener fünf sichtbare Bauchplatten (Sternite). Die Tarsen sind alle fünfgliedrig, auch das vierte Glied ist deutlich sichtbar. Das Krallenglied ist in aller Regel nicht einfach, sondern gezähnt oder mit einem Paar Hautlappen versehen. Der Halsschild ist seitlich scharf gerandet. Die Fühler sind fadenförmig und mehr oder weniger gesägt. Der männliche Geschlechtsapparat ist relativ einheitlich gebaut. Der Penis ist ein mehr oder weniger gebogenes Rohr, das ein- oder zweispitzig endet. Die dünnen Parameren entspringen auf der Ventralseite und vereinigen sich auf der Dorsalseite in einer mehr oder weniger stark chitinisierten Brücke.[2]

Biologische Merkmale[Bearbeiten]

Soweit bekannt, leben die Larven räuberisch in alten Hölzern, die Käfer findet man an Blüten.[2] Sie spielen als Bestäuber eine wichtige Rolle.[3]

Systematik[Bearbeiten]

Die Familie ist weltweit verbreitet. In Russland werden 45 Arten geschätzt.[4] Weltweit werden 25 Gattungen geführt.[5]. In Europa sind 16 Gattungen verbreitet.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Systematik der Dasytidae in Fauna Europaea
  2. a b  Heinz Freude, Karl Wilhelm Harde, Gustav Adolf Lohse: Die Käfer Mitteleuropas. Band 6 Diversicornia, Goecke&Evers, Krefeld 1979, ISBN 3-87263-027-X.
  3. Jonathan R. Mawdsley The Importance of Species of Dasytinae (Coleoptera: Melyridae) as Pollinators in Western North AmericaThe Coleopterists Bulletin 57(2):154-160. 2003 doi: 10.1649/541
  4. zin, Käfer Russlands
  5. Dasytidae LAPORTE DE CASTELNAU, 1840 sensu MAJER 1994, Systematik

Weblinks[Bearbeiten]