World Games Stadion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
World Games Stadion
WorkdGame2009 Stadium completed.jpg
Daten
Ort China RepublikRepublik China Kaohsiung, Taiwan
Koordinaten 22° 42′ 10″ N, 120° 17′ 42″ O22.702777777778120.295Koordinaten: 22° 42′ 10″ N, 120° 17′ 42″ O
Eigentümer Stadtverwaltung Kaohsiung
Baubeginn 2006
Eröffnung 2009
Oberfläche Naturrasen
Kosten 150,6 Millionen Dollar
Architekt Toyo Ito
Kapazität 40.000
Veranstaltungen

Das World Games Stadion ist ein Multifunktionsstadion in der Hafenstadt Kaohsiung auf der Insel Taiwan. Es wurde für die World Games 2009 gebaut. Hier fand die Eröffnungs- und Abschlussfeier statt. Architekt und Designer des Stadions war der Japaner Toyo Ito.

Eröffnet wurde das Stadion am 20. Mai 2009 mit dem sogenannten World-Games-Konzert und einem abschließenden Feuerwerk. Das Konzert wurde vom Pittsburgh Symphony Orchestra und dem Chor der Wiener Staatsoper bestritten.[1]

Die Kapazität des Stadions betrug während der Spiele 55.000 Plätze. Später wurden Sitze wieder entfernt und die standardmäßige Kapazität von 40.000 Sitzen wiederhergestellt.

Das Dach des Stadions besteht aus 8.844 Solarmodulen und liefert pro Jahr 1,14 Millionen Kilowattstunden Elektrizität. Es erstreckt sich über 14.155 m2. Das Stadion und die Außenanlagen erstrecken sich über insgesamt 19 Hektar. Alle Rohmaterialien des Baus sind recycelbar und wurden ausschließlich in Taiwan hergestellt. Die gewonnene Energie aus den Solarmodulen wird an die staatliche Elektrizitätsfirma weiterverkauft. Das Stadion der World Games ist damit das erste Stadion der Welt, das ausschließlich mit durch Sonne gewonnene Energie betrieben werden kann.

Nach Ende der Spiele war das Stadion Austragungsort für einige Heimspiele der taiwanischen Fußballnationalmannschaft.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. chinapost.com.tw Bericht über die Eröffnung

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: World Games Stadion – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien