Wurfnetz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fischer beim Werfen eines Wurfnetzes

Das Wurfnetz ist ein kleines Fischernetz zum Fangen von Fischen. Das kreisrunde Netz an dessen Rändern sich Gewichte befinden wird so von einem Menschen geworfen, das es ins Wasser fällt und geöffnet auf den Boden sinkt. Dort wird durch Schnüre, deren Ende der Werfer in den Händen behält die untere Öffnung zusammengezogen und das Netz dann mit den darin befindlichen Fischen eingeholt. [1]

Bei den Kämpfen der Gladiatoren kamen ebenfalls Wurfnetze zum Einsatz, siehe Retiarius.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag Wurfnetz (unter Fischerei) in Meyers 1905