Xiajiadian

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Xiajiadian-Stätte ist eine archäologische Stätte in Nordchina, nach der bronzezeitliche Kulturen benannt sind. Sie liegt in Chifeng (赤峰市), Innere Mongolei, und wurde 1960 ausgegraben.

Die Kulturen der unteren und der oberen Schicht von Xiajiadian (Xiàjiādiàn shàngcéng wénhuà 夏家店上层文化 Xiajiadian Culture, upper stratum bzw. Xiàjiādiàn xiàcéng wénhuà 夏家店下层文化 Xiajiadian Culture, lower stratum) sind nach ihr benannt. Die Zeit der unteren Schicht umfasst die Zeit von 2000-1500 v.Chr., der oberen Schicht von 1000-300 v.Chr.[1] Die Stätte liefert wichtiges Material für die Erforschung der frühen Bronzezeit in Nordchina.

Die Xiajiadian-Stätten (Xiajiadian yizhi qun 夏家店遗址群) in Chifeng (Neolithikum bis Zeit der Streitenden Reiche) stehen seit 2006 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (6-30).

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. http://www.chinaculture.org/gb/en_artqa/2003-09/24/content_39229.htm

42.353318119.162946Koordinaten: 42° 21′ 12″ N, 119° 9′ 47″ O