Yale University Art Gallery

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yale University Art Gallery
Yale University Art Gallery exterior.jpg
Yale University Art Gallery (Kahn-Gebäude links)
Daten
Ort New Haven, Connecticut
Art Kunstmuseum
Architekt Louis I. Kahn
Eröffnung 1832
Leitung Jock Reynolds
Website http://artgallery.yale.edu/

Die Yale University Art Gallery ist ein Museum in New Haven, USA. Sie gehört zur Yale University und ist das älteste Kunstmuseum einer Universität der westlichen Hemisphäre.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Gründung[Bearbeiten]

Trug mit seinen Werken zur Gründung bei und entwarf die erste Bildergalerie für die Sammlung: John Trumbull
Antike Kunst in der Yale University Art Gallery

Die Yale University Art Gallery wurde 1832 gegründet, was entscheidend auf John Trumbull zurückgeht. Hierüber existieren unterschiedliche Eigenangaben seitens der Yale University:

  • Einerseits wird angegeben, dass Trumbull am 19. Dezember 1831 einen Vertrag unterschrieben habe, welcher Yale 28 seiner Gemälde und 60 seiner Miniatur-Porträts für eine jährlich bis zu seinem Tod zu zahlende Summe von 1.000 US-Dollar übereignete. Zu diesem Zeitpunkt war er 75 Jahre alt.[2]
  • Andererseits soll Trumbull mehr als 100 seiner Malereien dem Yale College geschenkt haben.[3]

Trumbull entwarf selbst die Bildergalerie in Yale, welche am 25. Oktober 1832 eröffnet wurde.[2]

Umzüge[Bearbeiten]

Yales Sammlung wurde schnell zu groß für die Trumbull-Galerie, weshalb sie 1867 in die Street Hall umzog. Die Trumbull-Galerie wurde dann als Amtssitz des Präsidenten und des Schatzmeisters der Universität verwendet, bis sie 1901 abgerissen wurde.[2]

Im Herbst 1926 begann der Bau eines neuen Gebäudes, welches die bis dahin an verschiedenen Orten des Campus befindlichen Kunstsammlungen der Yale University zusammenführen und Platz für weiteres Wachstum bereitstellen sollte. Die von Egerton Swartwout entworfene Gallery of Fine Arts („Galerie der schönen Künste“) wurde am 27. September 1928 eröffnet. Das Swartwout Gebäude beinhaltet auch heute noch Teile der Sammlung.[4]

Heutiges Hauptgebäude[Bearbeiten]

Das heutige Hauptgebäude der Yale University Art Gallery wird als erstes Meisterwerk von Louis I. Kahn angesehen. Bei seiner Eröffnung im November 1953 umfasste die Yale University Art Gallery and Design Center weitreichende, offene Räume zur Kunstausstellung und Platz für Ateliers der Kunst- und Architektur-Studenten.[5]

Architektur[Bearbeiten]

Das Hauptgebäude wurde aus Stein, Beton, Glas und Stahl erbaut. Es besitzt eine fensterlose Wand an seiner Hauptfassade. Das sogenannte „Kahn-Gebäude“ war ein radikaler Bruch der neogotischen Tradition, welche große Teile des Campus und das angrenzende Swartwout-Gebäude verkörpern. Es erhielt sowohl für seine Schönheit, die Geometrie und das Licht, als auch für die Ingenieursleistung Lob.[5]

Werke[Bearbeiten]

Teil der Sammlung:
Das Nachtcafé von Vincent van Gogh – eines seiner Meisterwerke[6] und eines seiner bekanntesten Werke.[7]

Das Museum verfügt über mehr als 185.000 Werke. Diese sind in zehn Bereiche unterteilt:[8]

  • Afrikanische Kunst
  • Amerikanische Dekorativkunst
  • Amerikanische Gemälde und Skulpturen
  • Antike Kunst
  • Kunst des alten Amerikas (präkolumbische Kunst)
  • Asiatische Kunst
  • Münzen und Medaillen
  • Europäische Kunst
  • Moderne und zeitgenössische Kunst
  • Drucke, Zeichnungen und Fotografien

Alleine im Bereich der modernen und zeitgenössischen Kunst gibt es beispielsweise Werke von Paul Cézanne, Pablo Picasso, Vincent van Gogh, Marcel Duchamp, Piet Mondrian, Eva Hesse und Roni Horn.[8]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Property Overview: Yale University Art Gallery — 1953. Yale University. Abgerufen am 8. Januar 2010.
  2. a b c Buildings: Trumbull. Yale University Art Gallery. Abgerufen am 4. April 2010.
  3. Special Exhibit Examines Dynamic Relationship Between the Art of Pablo Picasso and Writing (PDF; 479 kB) Yale University Art Gallery. Abgerufen am 7. Januar 2010.
  4. Buildings: Swartwout. Yale University Art Gallery. Abgerufen am 4. April 2010.
  5. a b Buildings: Kahn. Yale University Art Gallery. Abgerufen am 4. April 2010.
  6. Nathaniel Harris: The masterworks of Van Gogh, S. 167-168, Colour Library Direct, 1999.
  7. Alan Shestack (Herausgeber), Yale University Art Gallery Selections, S. 68-69
  8. a b Permanent Collection. Yale University Art Gallery. Abgerufen am 4. April 2010.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Yale University Art Gallery – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

41.308333333333-72.931111111111Koordinaten: 41° 18′ 30″ N, 72° 55′ 52″ W