Zwinglikirche (Weesen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick von der Hauptstraße

Die Zwinglikirche in Weesen im Kanton St. Gallen ist ein evangelisch-reformiertes Gotteshaus.

Lage[Bearbeiten]

Die Kirche liegt über dem Westufer des Walensees erhöht am Büel am westlichen Rand des historischen Städtli in unmittelbarer Nachbarschaft zur römisch-katholischen Heiligkreuzkirche (Bühlkirche), mit der sie einen gemeinsamen Friedhof teilt.

Namensgebung[Bearbeiten]

Benannt ist die Kirche nach dem Reformator Huldrych Zwingli, der als Kind von 1490 bis 1494 in Weesen bei seinem Onkel lebte, dem Dekan Bartholomäus Zwingli.

Geschichte und Ausstattung[Bearbeiten]

Die Zwinglikirche wurde im Jahr 1913 errichtet, nachdem im Zuge der Linthkorrektion die Zahl der zugewanderten Reformierten in das seit der Reformationszeit katholische Weesen stark zugenommen hatte. Die Churer Architekten Schäfer und Risch zeichneten für die Planung verantwortlich.

Die sakrale Architektur folgt dem Jugendstil.

Kirchliche Organisation[Bearbeiten]

Weesen bildet mit Amden, wo die Reformierten gleichfalls eine Minderheit in der Diaspora sind, eine Pastorationsgemeinschaft im Dekanat Toggenburg der evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St. Gallen. Die Gottesdienste finden wöchentlich abwechselnd in der Zwinglikirche und in der Amdener Bergkirche statt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zwinglikirche (Weesen) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

47.1343379.093633Koordinaten: 47° 8′ 4″ N, 9° 5′ 37″ O; CH1903: 725549 / 221696