Álafoss

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Álafoss
Der Álafoss

Der Álafoss

Koordinaten 64° 10′ 0,1″ N, 21° 40′ 32,9″ WKoordinaten: 64° 10′ 0,1″ N, 21° 40′ 32,9″ W
Álafoss (Island)
Álafoss
Ort Mosfellsbær, Höfuðborgarsvæðið, Island
Fluss Varmá → LeirvogsáKollafjörður

Der Álafoss ist ein Wasserfall der Varmá in Mosfellsbær in Westisland.

Nach diesem Wasserfall wurde 1896 eine Wollverarbeitung benannt, die die Wasserkraft nutzte. Heute ist hier noch ein Woll- und Strickwarenverkauf. Seit April 2013[1] steht der Wasserfall mit seinem 1,4 ha kleinen Umland unter Naturschutz.

Flussabwärts des Wasserfalls wurde ein ehemaliges Schwimmbad zum Tonstudio Sundlaugin (isl. Das Schwimmbad), in dem die Band Sigur Rós u. a. ihre CD ( ) aufnahm, deren fünfter Track den Titel Álafoss trägt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Auglýsing um náttúruvættið Álafoss í Varmá í Mosfellsbæ. Abgerufen am 25. Oktober 2017 (isl.).