Çamlıca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Çamlıca [ˈtʃamɫɯdʒa] ist ein Stadtviertel auf der asiatischen Seite Istanbuls. Dieser Stadtteil ist der Namensgeber für die zwei Hügel, die zu den höchsten Hügeln Istanbuls zählen: Der „Büyük Çamlıca“ (Große Camlica) und der „Küçük Çamlıca“ (Kleine Camlica). Ebenfalls gibt es eine Getränkemarke gleichen namens, das eine sehr ähnliche Geschmacksrichtung wie Uludağ Gazoz aufweist.

In Çamlıca steht auch der Fernsehturm Çamlıca.

In Bau ist seit Sommer 2013 die Moschee Çamlıca. Sie soll vier Minarette von je 107,1 Meter Höhe haben und bis zu 50.000 Gläubige fassen. Die Kosten werden auf umgerechnet 70 Mio Euro geschätzt.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hasnain Kazim: Erdogan baut sein Denkmal. spiegel.de 7. August 2014, abgerufen am 7. August 2014

Koordinaten: 41° 1′ 33,9″ N, 29° 4′ 6,4″ O