Österreichische Handballmeisterschaft (Frauen) 2009/10

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 39. Saison der österreichischen Handballmeisterschaft der Frauen begann am 12. September 2009 und endete mit dem zweiten Finalspiel um die österreichische Meisterschaft am 12. Mai 2010. Der amtierende Meister war Hypo Niederösterreich.

In der höchsten Spielklasse, der WHA, waren 12 Teams vertreten. Die Meisterschaft wurde in zwei Phasen gegliedert. In der Hauptrunde spielten elf Teams eine einfache Hin- und Rückrunde gegen jeden Gegner. Der Sieger des Grunddurchgangs spielte anschließend die Finalpartien gegen den amtierenden Meister Hypo Niederösterreich.

Grunddurchgang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. Hypo Niederösterreich 2 20 20 00 00 0678:3610 +317 40
02. McDonald's ZV Wr. Neustadt 20 14 00 06 0596:5430 +53 28
03. MGA Handball 20 14 00 06 0666:6280 +38 28
04. HC MGT BW Feldkirch 20 13 00 07 0571:5370 +34 26
05. SSV VEG Dornbirn /Schoren 20 10 02 08 0545:5380  +7 22
06. Tecton WAT Atzgersdorf 20 10 00 10 0540:5750 −35 20
07. HSG Wien Fünfhaus 20 09 00 11 0522:5550 −33 18
08. UHC Goldmann Druck Tulln 20 06 02 12 0569:6100 −41 14
09. SG UHC Stockerau 20 06 01 13 0518:5860 −68 13
10. UHC Eggenburg 20 04 01 15 0490:5900 −100 09
11. SG UHC Landhaus/WAT21 20 01 00 19 0444:6160 −172 02

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

10.05.2010 Hypo Niederösterreich 2 – Hypo Niederösterreich 27:34
12.05.2010 Hypo Niederösterreich – Hypo Niederösterreich 2 30:17

Hypo Niederösterreich wurde damit zum 34. Mal in Serie Handball-Meister. Auch das Cupfinale war eine "Hypo-interne" Angelegenheit: Hypo Niederösterreich gewann gegen Hypo Niederösterreich 2 mit 36:22.