Österreichischer Fachverband für Turnen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Österreichische Fachverband für Turnen (kurz: ÖFT) ist die offizielle Fachvertretung für Turnen, Gymnastik, Trampolinspringen, Akrobatik, Aerobic und Rope Skipping in Österreich.[1] Der am 26. Juli 1947 gegründete Verband vertritt mit annähernd 500 Mitgliedsvereinen, die in neun Landesverbänden organisiert sind, etwa 130.000 Mitglieder im Leistungs- und Breitensport. Die Verbandszentrale befindet sich in Wien.

Struktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Österreichische Fachverband für Turnen ist ein unabhängiger und überparteilicher gemeinnütziger Verein. Er vertritt seine Mitglieder in den nationalen Verbänden BSO und ÖOC und den internationalen UEG und FIG. Präsident ist Prof. Friedrich Manseder. In allen neun Bundesländern existieren zudem eigene Landesfachverbände.[1]

Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die im ÖFT vertretenen Sportarten sind

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Selbstdarstellung auf der ÖFT-Homepage