Öxnadalur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hraundangi im Öxnadalur

Das Öxnadalur ist ein Tal im Nordosten Islands. Es befindet sich zwischen Varmahlíð und Akureyri auf dem Gemeindegebiet von Hörgársveit.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das etwa 30 km lange, schmale Tal wird vom Fluss Öxnadalsá durchflossen. Es schließt sich an die Hochebene Öxnadalsheiði an. Der markanteste Gipfel ist der 1.075 m hohe Hraundrangi. Das Tal befindet sich südöstlich des Hörgárdalur.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Tal wurde eine ehemals selbstständige Gemeinde, Öxnadalshreppur, benannt. Sie gehört heute zur Gemeinde Hörgársveit.

Das Tal ist mit dem Dichter Jónas Hallgrímsson verbunden, der seine Kindheit auf dem Hof Steinstaðir verbrachte und zu dessen Ehren ein Hain nahe der Holzkirche Bakki angelegt wurde.[1]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ringstraße führt durch das Tal von Südwesten in Richtung Akureyri.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jens Willhardt, Christine Sadler: Island. 3. aktualisierte und überarbeitete Auflage. Michael Müller, Erlangen 2003, ISBN 3-89953-115-9, S. 463f.

Koordinaten: 65° 34′ 52,3″ N, 18° 32′ 13,9″ W