0,10

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von 0.10)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ausstellung 0,10 (1915, Petrograd)

0,10 war eine Kunstausstellung der Suprematisten vom 19. Dezember 1915 bis 17. Januar 1916 in der Galerie Dobytschina in Petrograd.[1]

Etymologie des Ausstellungsnamens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die „0“ steht für Neuanfang nach der Zerstörung der alten (Kunst)welt. Ursprünglich sollten 10 Künstler teilnehmen (tatsächlich waren es dann 14), deswegen die „10“ im Titel.

Künstler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kasimir Malewitsch, Schwarzes Quadrat, 1915, Öl auf Leinwand, Tretjakow-Galerie, Moskau
Umschlag des Katalogs

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jane A. Sharp: Malewitsch, Benois und die kritische Rezeption der Ausstellung 0.10. In: Die große Utopie. Die russische Avantgarde 1915–1932. Schirn Kunsthalle, Frankfurt am Main 1992, S. 32–45.
  • Gerry Souter: Malevich: Journey to Infinity. Parkstone International, New York 2008, ISBN 978-1-85995-684-7.
  • Timothy J. Clark: Farewell to an Idea: Episodes from a History of Modernism. Yale University Press, New Haven u. a. 2001, ISBN 0-300-08910-4.
  • Auf der Suche nach 0,10 – Die letzte futuristische Ausstellung der Malerei. Hatje Cantz Verlag, Ostfildern 2016, ISBN 978-3-7757-4119-4.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Exhibition Gallery Kazimir Severinovich Malevich. International Chamber of Russian Modernism, abgerufen am 25. Februar 2013 (PDF; 8,2 MB).