A-76

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eisberg A-76 am 16. Mai 2021, zum Vergleich ist die Insel Mallorca eingezeichnet

A-76 ist mit rund 4320 km² der aktuell (Stand: 20. Mai 2021) größte bekannte Eisberg der Welt. Er ist im Nordwesten der Antarktis von der westlichen Seite des Filchner-Ronne-Schelfeises in das Weddellmeer gekalbt.[1] Der Eisberg wurde von der British Antarctic Survey entdeckt und durch Satellitenbilder der Copernicus-Sentinel-1-Mission der Weltraumorganisation ESA bestätigt. Dies erfolgte um den 13. Mai 2021.[2]

Der Eisberg war zum Zeitpunkt seiner Entdeckung etwa 170 Kilometer lang und 25 Kilometer breit. Flächenmäßig ist er somit etwas größer als die spanische Mittelmeerinsel Mallorca (3603 km²).

Bereits im Februar 2021 war A-74 als sehr großer Eisberg mit einer Fläche von 1270 km² ins Weddellmeer gekalbt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Iceberg A-76 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ESA entdeckt weltgrößten Eisberg bei tagesschau.de vom 19. Mai 2021
  2. Twitter-Tweet des polaren Meeresforschers Keith Makinson vom 13. Mai 2021

Koordinaten: 76° 4′ 40,8″ S, 58° 16′ 12″ W