ABVD-Schema

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das ABVD-Schema ist ein Chemotherapie-Behandlungsschema für den Morbus Hodgkin mit einer bestimmten Auswahl von Zytostatikum in vier Doppelzyklen. Die Gabe ist ambulant möglich.

Adriamycin 25 mg/m² i.v. Tag 1 + 15
Bleomycin 10 mg/m² i.v. Tag 1 + 15
Vinblastin 6 mg/m² i.v. Tag 1 + 15
Dacarbazin 375 mg/m² i.v. Tag 1 + 15

(mg/m² = Menge/Körperoberfläche/Tag)

Da es durch die Anwendung von Dacarbacin zu starkem Erbrechen kommen kann, sollte immer – auch prophylaktisch zur Vermeidung einer Konditionierung – ein Antiemetikum aus der Gruppe der 5-HT3-Rezeptor-Blocker (Setrone) gegeben werden.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • G. Bonadonna, R. Zucali, S. Monfardini, M. De Lena, C. Uslenghi: Combination chemotherapy of Hodgkin's disease with adriamycin, bleomycin, vinblastine, and imidazole carboxamide versus MOPP. In: Cancer. 36(1), Jul 1975, S. 252–259. PMID 54209
Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte hierzu den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!