ACS Award in Polymer Chemistry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der ACS Award in Polymer Chemistry ist eine Auszeichnung der American Chemical Society (ACS) auf dem Gebiet der Polymerchemie. Der Preis wird seit 1964 vergeben und wurde von dem Polymerchemie-Unternehmen Witco Chemical Corp. gestiftet. Seit 1981 wird er von ExxonMobil gesponsert und ist mit 5000 US-Dollar dotiert (Stand jeweils 2014).

Die Auszeichnung geht an Personen, die grundlegende Forschungsleistungen zur Synthese besonderer polymerer Materialien geleistet haben oder tiefere Erkenntnisse zur physikalischen Chemie der Polymere und ihrem komplexen makromolekularen Verhalten gewinnen konnten. Der Preis soll insbesondere Grundlagenforschung auszeichnen.

Die Polymer Chemistry Division der ACS verleiht alle zwei Jahre außerdem den Herman F. Mark Division of Polymer Chemistry Award.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 2018 National Award Recipients - American Chemical Society. In: acs.org. Abgerufen am 21. August 2017 (englisch).