ADABweb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

ADABweb ist das Informationssystem der staatlichen Denkmalpflege in Baden-Württemberg und in Niedersachsen. Es steht für Allgemeine DenkmAldatenBank webbasiert. In diesem System werden Daten zu Kulturdenkmalen gespeichert.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In ADABweb werden Fachdaten einer Datenbank zur Denkmalpflege kombiniert mit Liegenschaftskarten, topographische Karten, Ortholuftbilder und historische Karten (Urnummerkarten) dargestellt. Derzeit (2017) sind es etwa 250.000 Objekte aus den Bereichen Archäologie, Bau- und Kunstdenkmalpflege sowie erdgeschichtliche Denkmale.

Das System wurde 1988 beim damaligen Landesdenkmalamt Baden-Württemberg von Wolfgang M. Werner als Client-Server-Anwendung eingeführt und liegt inzwischen als Web-Applikation vor. Seit 2006 wird es gemeinsam mit dem Vertragspartner Land Niedersachsen weiterentwickelt.

Die Teilnahme an diesem System steht allen deutschen Bundesländern offen.

Als Web-Applikation sollen Daten als Web Map Service bzw. Web Feature Service angeboten werden, während Institutionen der Denkmalpflege direkten Zugang auf den Datenbestand erhalten.

ADABweb ist zurzeit in Baden-Württemberg ein internes, über das Internet nicht allgemein zugängliches Informationssystem. Nur spezielle ermächtige Partner haben Zugriff. Es umfasst (Stand Sommer 2009) rund 170.000 Objekte aus Archäologie, Bau- und Kunstgeschichte. Es soll aber demnächst allen am Denkmalschutz beteiligten Behörden zugänglich gemacht werden.

In Niedersachsen wird ADABweb seit 1996 vom Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege im Intranet betrieben, auf das einzelne niedersächsische (Denkmal-) Behörden Zugriff haben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]