Abdoulie Kanagi Jawla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Abdoulie Kanagi Jawla (* 11. November 1956) ist Politiker im westafrikanischen Staat Gambia.

Politisches Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlkreis Sandu
Parlamentswahl Stimmen Stimmanteil
1997 000000000003210.00000000003.210 49,43 %
2002 einstimmig gewählt
2007 000000000003302.00000000003.302 54,57 %

Bei den Parlamentswahlen 1997 trat Jawla als Kandidat der Alliance for Patriotic Reorientation and Construction (APRC) im Wahlkreis Sandu zur Wahl an und konnte den Wahlkreis erfolgreich für sich gewinnen.[1] Bei den folgenden Wahlen 2002 war Jawla ohne Gegenkandidaten und vertrat damit Sandu wieder im Parlament. Bei den Wahlen 2007 konnte Jawla seinen Wahlkreis gegen seinen Gegenkandidaten Foday Sanyang von der National Alliance for Democracy and Development (NADD) verteidigen. Ab 2009 war er gleichzeitig Abgeordneter (2009–2014) des Panafrikanischen Parlaments der Afrikanischen Union nominiert. Dort war er im Komitee für Landwirtschaft tätig.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NATIONAL ASSEMBLY ELECTIONS RESULTS 1997 (Memento vom 10. September 2014 im Internet Archive) PDF-Datei auf iec.gm, Zugriff Juni 2011
  2. List of members of the Pan-African Parliament@1@2Vorlage:Toter Link/www.pan-african-parliament.org (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. Over 200 listed for National Awards (Memento vom 9. Dezember 2012 im Webarchiv archive.is) The Daily Observer vom 7. März 2011
  4. Gambia: President Confers Awards On Over 700 Personalities Celebration of the Prestigious Awards Conferred On His Excellency & Awards Ceremony of the July 22nd Revolution. In: The Daily Observer. 22. August 2016, abgerufen am 30. Januar 2019.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Porträt auf der Website der Nationalversammlung